Social Bookmark

Bookmark: Mr. Wong Bookmark: Webnews Bookmark: Oneview Bookmark: Yigg Bookmark: Linkarena Bookmark: Netscape Bookmark: Yahoo Bookmark: Spurl Bookmark: Google Information
Benutzerdefinierte Suche
Home Start arrow Artikel nach Themen arrow Joomla arrow Joomla HowTo Import Office Dokument
Joomla HowTo Import Office Dokument
Benutzer Bewertung: / 1
SchlechtSehr gut 
Hits: 14620

Für Anfänger: Anleitung, wie man existente OpenOffice (oder auch Microsoft Word) Dokumente in Joomla einpflegt.

Einleitung: 

Lange Suche hat keine gute Anleitung für Anfänger im Internet gefunden,
wie man existente Dokumente aus Textverarbeitungsprogrammen in Joomla bringt.

Hier befasse ich mich zunächst mit einem konkreten Fall: OpenOffice.
Gleiches gilt aber auch für Word oder andere Textverarbeitungsprogramme, wie auch für andere maschinengenerierte HTML-Texte (z.B. Frontpage) also auch für Texte, welche direkt von fremden Websites kopiert werden.

Der einfache Weg ist normalerweise nicht der optimale.

Hier die Unterscheidungs.- u. Entscheidungskriterien.

1) Methode 1: Die Kopieren / Einfügen - Methode.
Die praktisch so aussieht, wie die ursprünglichen Open-Office-Dokumente.

Vorteile:

  • Einfach anzulegen.
  • (Copy-Paste aus OpenOffice), "nur"noch Bilder verlinken, fertig.
  • Minimalstes Joomla-Know-How nötig. 

Nachteile:

  • OpenOffice versieht jeden Satz, jeden Absatz, jede Tabelle, Tabelleninhalte, Listen, Mail-Adressen - einfach Alles mit Formatierungen.
  • Daraus resultiert ein starres, nahezu unveränderliches Layout/Design.
  • Passt nicht zum Design-Template der Site.
  • Der HTML-Code ist 2,5 mal so gross, wie er sein müsste.
  • Unnötige HTML-Elemente ohne Ende, für Menschen kaum mehr lesbar.
  • Falsche Bildgrössen, dadurch lange Ladezeiten.
  • Texte/Tabellen sprengen oft den Contentbereich der Site.


2) Methode 2: Dokument neu schreiben. Formatierungen entfernen.

Vorteile: 

  • Passt zum Design der Site.
  • Bekommt die Website ein neues Design, so wird die Seite automatisch angepasst.
  • Ist frei von unnötigen HTML-Anweisungen.
  • Darurch wird der HTML-Code menschenlesbar.
  • Optimale Bildgrössen, optimale Ladezeiten.

Nachteile:

  • Aufwendiger in der Erstellung.
  • Mehr Joomla Know-How nötig.
    Man muss wissen, wie man mit Tabllen, Listen, Bildern und Verlinkungen umgeht.

 
Hier eine Anleitung, wie es trotzdem relativ einfach geht.

Wie aus der Einleitung zu ersehen ist Methode 1) nicht tragbar.
Wir diskutieren deshab hier nur Schritt für Schritt Methode 2.

Wenn man die Dokumente mit edit.png zum Bearbeiten aufmacht und das Knöpfchen, das den HTML-Code anzeigt  code.gif  anklickt, dann sieht man die Unterschiede von denen ich in der Einleitung sprach.
Vergleichen wir das mal.

Version 1 - (Original OpenOffice Formatierung).

<div align="left">
<br />
</div>
<div align="right">
<img src="http://Gerstmann.Net/images/stories/Reisefuehrer/Uruguay/Artigas/esc_artig.jpg" style="margin: 5px; width: 100px; height: 123px; float: right" alt="Wappen von Artigas" title="Wappen von Artigas" height="123" width="100" />
</div>
<div align="center">
<h2> </h2>
<p>
 
</p>
<p>
 
</p>
</div>
<div align="center">
<h2><span style="color: #c0c0c0"><span style="background-color: #993300">      Departement  Artigas      <br />
</span></span></h2>
</div>

Version 2 - (Um überflüßige Formatierung bereinigt).

<div align="right">
Wappen des Departamento Artigas. <img src="http://Gerstmann.Net/images/stories/Reisefuehrer/Uruguay/Artigas/100px-artigas_department_coa.png" alt="100px-artigas_department_coa.png" title="100px-artigas_department_coa.png" height="126" width="100" />
</div>
<p>
Das am äußersten Nordrand gelegene <b>Departement Artigas</b> grenzt als einzigstes an die beiden grossen Nachbarn Argentinien und Brasilien.
</p>
   


Welches davon ist klein und sexy und für Euch verständlich?
Die Frage ist also:
Wie kommt ein Anfänger am einfachsten zu so einem Ergebnis?

Auch hier gibt es mehrere Vorgehensweisen.
Eine simple ist es z.B. den  "remove formatting" -Knopf Remove formatting zu benutzen.
(Vorher den Text selektieren auf den die Funktion angewendet werden soll).
Damit sieht der HTML-Code schon ein wenig besser aus:

 

<div align="left">
<br />
</div>
<div align="right">
<img src="http://Gerstmann.Net/images/stories/Reisefuehrer/Uruguay/Artigas/esc_artig.jpg" alt="Wappen von Artigas" title="Wappen von Artigas" height="123" width="100" />
</div>
<div align="center">
<h2> </h2>
<p>
 
</p>
<p>
 
</p>
</div>
<div align="center">
<h2>      Departement  Artigas      <br />
</h2>
</div>


Die beiden Style-Elemente sind nun weg.
Leider kann die "remove formatting" Funktion nicht wirklich intelligent aufräumen.
Aufgrund einer früheren Bearbeitung mit OpenOffice sind immer noch Codeschnipsel ohne jede Funktionalität vorhanden. Da diese aber technisch sinnvollen Code darstellen, darf die "remove formatting" Funktion diese nicht entfernen, sondern muss sich auf offensichtliche Formatierung beschränken. Ich nutze diese Funktion daher nur um in einem bestehenden Artikel aufzuräumen aber nicht um komplette Dokumente neu zu importieren.

Zum Importieren ist es meist sinnvoller, zunächst jede Art der Formatierung gnadenlos zu entfernen um sie nach dem Import neu zu machen. Dazu gehe ich so vor:  

  1. Zu bearbeitendes Dokument mit OpenOffice aufmachen.
  2. "Export" oder "Speichern unter" benutzen, um das Dokument
  3. als Textfile zu speichern.
  4. Darauf achten, dass als Zeichenkodierung das ausgewält wird, was euer Webserver möchte, in aller Regel ist der bei Joola 1.0.x ein ISO 8859-1, bei Gerstmann.Net war das letztes Jahr UTF-8 - jetzt ist es auch wieder einmal ISO 8859-1 (Oder was auch immer euer Webserver haben möchte.)
  5. Die Frage nach dem Verlust von Formatierung ignorieren/annehmen, das ist genau das, was wir wollen.
  6. Das gespeicherte Dokument mit einem Text-Editor aufmachen,
  7. Im Notfall könnt Ihr den Windws-Editor (Notepad.exe) benutzen. (Oder auch OpenOffice oder WordPad).
  8. Statt der Punkte 1-7 kann man natürlich auch mit Copy/Paste arbeiten (ctrl-c, ctrl-v).
  9. Wichtig ist nur, dass Ihr den Text so in einen Editor hineinkopiert, dass jeder HTML-Code verloren geht. Am sichersten geht das mit einem Editor der kein HTML unterstützt.
  10. Was Ihr nun vor Euch habt sind hoffentlich schön formatierte Textblöcke,
  11. die Ihr halbwegs einfach in einen neuen Artikel hineinkopieren könnt.

 


 


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 14. Januar 2009 )
 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2008 and powered by Gerstmann.Com